bg

Fragen + Antworten alles rund ums Golfspielen

Allgemeine Fragen zum Golfen

Das Ziel eines Golfers ist es, so wenig Schläge wie möglich auf einer Runde (18 Löcher) machen zu müssen.

Das ist eine Spielvorgabe, die es einem schwächeren Spieler erlaubt, mit einem besseren zu spielen. So hat, vereinfacht erklärt, ein Spieler mit Hcp 10 zu einem Spieler mit Hcp 0, 10 Schläge Vorsprung. Das Handicap kann z.B. durch Turniere verbessert bzw. verschlechtert werden.

Platzreife ist die Erlaubnis auf einem Platz spielen zu dürfen (Clubintern). Die Platzreifeprüfung beinhaltet sowohl Praxis (gewisses Spielergebnis) und Theorie (Regel und Etikettfragen). Die Prüfung wird von einem Pro durchgeführt. Informationen zur Abnahme der Platzreife

Je niedriger die Zahl, um so länger ist der Schaft (Schlägerstiel) und so weniger Loft (Schrägstellung) hat die Schlagfläche am Schlägerkopf. Bei einem Schläger mit hoher Zahl ist der Ballflug hoch und kurz - der Ball rollt nicht so weit. Bei einer niedrigen Zahl ist die Flugbahn niedriger, der Ball fliegt weiter und rollt länger.

Eine Übungsanlage, auf der man sein Spiel verbessern kann. Hier findet meistens der Golfunterricht statt.

Durch seine Geschichte hat Golf eine eigene Mode entwickelt. Es gibt auch bestimmte Vorschriften, die sogenannte Etikette, die es verbietet z.B. barfuss oder in der Badehose zu spielen.

Ein Putt ist einer der Grundschläge. Hierbei rollt der Ball nur. Der Putt wird meist zum Einlochen des Balles auf dem Green (kurzgemähte Rasenfläche auf der sich ein Loch befindet) angewandt.

Da nur das Golfen auf einem gepflegten Rasen Spaß macht (Löcher sind unfair), bemühen sich in einem Golfclub viele " Greenceeper" um dessen Pflege.

Muss man nicht, aber es ist sicher vorteilhaft. Spitzengolfer verbringen viel Zeit mit Ausdauer und Krafttraining.

In den meisten Ländern kann man das ganze Jahr hindurch Golf spielen. Bei uns ist das nur bedingt möglich - mit einem bunten Ball im Schnee.

Rund um Golfkurse

Durch einen Schnupperkurs hat man die Möglichkeit herauszufinden, ob einem der Sport gefällt. Wenn dies der Fall ist (normalerweise), kann man in einem Anfängerkurs oder durch Privatstunden die Platzreife anstreben.

Nein! Beim Unterricht wird die Ausrüstung gestellt. Falls man sich Schläger anschaffen möchte, bin ich gerne bereit bei der Wahl zu beraten.

Mit 4/5 Jahren können Kinder mit spielerischen Vorformen beginnen.

Bis ins hohe Alter! Mein ältester Schüler war 83 Jahre alt.

Natürlich gibt es bei der Ausrüstung riesige Unterschiede, aber ein Einsteigerset bekommt man ab € 250.-

Das kommt auf das Talent des Schülers an. Nach einem Anfängerkurs sind viele in der Lage die PE zu absolvieren.

Wir verwenden Cookies, um Sie auf unserer Webseite bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen